HomeWas tun?

Massnahmen und Beispiele der Agenda 2030

Was können Sie tun, um einen Beitrag zu einer nachhaltigen Schweiz zu leisten? Wählen Sie den für Sie passenden Einstieg und finden Sie dort inspirierende Massnahmen und Beispiele, um die Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Einstieg über die freie Filterung

Durchsuchen Sie die Massnahmenliste gezielt nach Themen, die Sie interessieren oder nach dem Zielpublikum, das Sie ansprechen möchten.
Freie Filterung

Einstieg über Nachhaltigkeitsziele und Hebel

Finden Sie heraus, welche Massnahmen besonders wirksam sind.
Nachhaltigkeitsziel / Unterziele
Tobias Andreas

«Eine Lagebeurteilung mit dem NE-Gemeindeprofilograf ist die ideale Grundlage für Gemeinden, die ihre langfristige politische Planung auf die Ziele der Nachhaltigen Entwicklung ausrichten wollen.»

Tobias Andres
Amt für Umwelt und Energie des Kantons Bern
Mehr erfahren
Heinzer Catherine

«Nachhaltige Entwicklung findet am konkreten Projekt statt. Der Leitfaden «Nachhaltigkeit in Basel-Stadt» unterstützt Mitarbeitende der Verwaltung dabei. Konkrete Fragen regen dazu an, eine ganzheitliche Sichtweise einzunehmen. Damit diese auch umgesetzt werden kann, hilft der Leitfaden bei der Prozessgestaltung.»

Catherine Heinzer
Projektleiterin & wissenschaftliche Mitarbeiterin, Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt
Alexandre Bosshard

«Coordonner l’intelligence collective, mutualiser les ressources et contribuer à des villes durables.»

Alexandre Bosshard
Ville de Pully
Mehr erfahren
Dorothhee Lanz

«Tausend Klimabalkone für Bern! Die Mitmach-Aktion Klimabalkon lädt die Bevölkerung ein, ihre Balkone mit einheimischen Pflanzen zu begrünen. So können alle einen kleinen Beitrag für mehr Biodiversität und weniger Stadthitze leisten.»

Dorothee Lanz
Fachstelle Lokale Agenda 21, Stadt Bern
Mehr erfahren
Marika Codoni

«Con il progetto Castello Sostenibile, ancorato agli obiettivi dell’Agenda 2030, il Comune di Castel San Pietro orienta le proprie scelte politiche verso maggiore responsabilità ambientale, sociale ed economica e dimostra che anche i piccoli comuni, con esigenze e bisogni diversi da quelli di grandi città, possono dare il loro contributo.»

Marika Codoni
Municipale Comune di Castel San Pietro, Protezione ambiente, sistemazione del territorio e previdenza sociale
Daniele Fumagalli

«Promuoviamo la responsabilità sociale delle imprese e il rapporto di sostenibilità sviluppato con le associazioni economiche per misurare il contributo delle aziende allo sviluppo sostenibile negli ambiti economico, sociale e ambientale.»

Daniele Fumagalli
Aggiunto al direttore della Divisione dell’economia del Cantone Ticino
Tatjana Ibraimovic

«Con la campagna #LUGANOSOSTENIBILE la Città di Lugano invita i suoi cittadini ad un’azione congiunta nel percorso verso la sostenibilità. Perché è solo unendo le forze in un impegno comune, che ogni piccolo gesto sostenibile può fare un grande impatto.»

Tatjana Ibraimovic
Coordinatrice progetto #LUGANOSOSTENIBILE, Città di Lugano
Mehr erfahren
Rupp Marco

«Mit dem Konzept Klimact Ittigen 2030+ will die Gemeinde bis 2050 klimaneutral werden! Wann wenn nicht in diesen Tagen wird allen klar, dass wir uns klugerweise von fossilen Energieträgern lösen sollten.»

Marco Rupp
Gemeindepräsident Ittigen
Walter Fassbind Testimonial

«Der Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung führt nicht über den Paradeplatz. Er wird steinig und steil, aber mit vereinten Kräften und dem richtigen Proviant (der Toolbox) im Rucksack, können wir das Ziel erreichen.»

Walter Fassbind
Leiter Umwelt und Energie, Stadt Zug
Mehr erfahren
Corinnee Schmidlin Testimonial

«Es ist kaum zu glauben: Die Agenda 2030 hat Halbzeit! Wir müssen uns sputen, um die Ziele zu erreichen. Kantone, Gemeinden, Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft… alle müssen mittun! Jetzt.»

Corinne Schmidlin
Leiterin Fachstelle Nachhaltigkeit, Kanton Aargau
Möchten Sie Teil der Toolbox werden? Teilen Sie Ihr Nachhaltigkeits-Projekt und inspirieren Sie damit Ihre Kolleginnen und Kollegen.Projekt einreichen